Dienstag, 17. Februar 2015

Kurzrezi: Es ist einfach nur LIEBE: Liebesroman von Axel Adamitzki

Aller guten Dinge sind drei. Allerdings war "Es ist einfach nur LIEBE" nicht so schlecht wie die anderen beiden, von denen ich euch gerade berichtet habe.





Kurzrezi: Es ist einfach nur LIEBE: Liebesroman von Axel Adamitzki



 

Kaufbar nur als eBook zum Beispiel bei:
Amazon (.mobi)

Seiten: 113

Preis: 0,99 €





Der Inhalt:


Alexander Nauenheim ist jung, erfolgreich und kommt sowohl mit seinem guten Aussehen als auch seiner Art bei allen gut an. Nach einem Verkehrsunfall liegt er für Monate im Krankenhaus und kommt einfach nicht wieder richtig auf die Beine.
Schlussendlich trennt er sich von seiner Freundin - die darüber gar nicht erfreut ist. Sie setzt alles daran ihn zurück zu erobern.

Sein Arzt schlägt ihm eine Therapie bei einer ehemaligen angestellten vor, die ihre Mutter pflegt - und Alexander verliebt sich Hals über Kopf. Was seiner Ex-Freundin natürlich überhaupt nicht gefällt.


Meine Meinung:


Zunächst dachte ich, dass es sich um eine nicht sonderlich hochwertige Übersetzung handelt. Allerdings habe ich dann festgestellt, dass Axel Asamitzki ein deutscher Autor ist. Der Stil ist zwar nicht besonders, aber etwas besser als bei einem anderen seiner Büch, das mir kürzlich in die Hände fiel.

Die Figuren bleiben sehr oberflächlich. Sie handeln vorhersehbar und so ist auch die Story an sich. Es gibt nichts wirklich spannendes und nach wenigen Seiten ist klar wo die Reise hin geht.
Trotz allem kann man die Geschichte flüssig und in einem Rutsch lesen. Länger hätte sie aber kaum sein dürfen, sonst wäre es vermutlich langweilig geworden.

Leseempfehlung?

Für Freunde von Romanheften, die ein paar Fehler und seltsame Formulierungen ignorieren können okay. Alle anderen sollten die Finger davon lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, für deinen Kommentar. Ich freu mich über jede Rückmeldung.