Mittwoch, 18. März 2015

Kurzrezi: Vor dem Sommer von Maggie Stiefvater

Heute Abend der nächste eShort - wieder script5.







(c) Loewe Verlag, www.script5.de

Kaufbar nur als eBook, zum Beispiel bei:

Amazon (mobi)
oder
Thalia (ePub)

Seiten: 10

Preis: 0,99 €

ISBN ePub 978-3-7320-0041-8
ISBN Mobi 978-3-7320-0042-5




Klappentext:


Eine abgeschlossene Kurzgeschichte zur erfolgreichen Mercy-Falls-Trilogie von Maggie Stiefvater!

Er war ihre Rettung, und von diesem Tag an sind Sam und Grace für immer verbunden. Vom Schicksal zusammengeführt, sind sie sich ganz nah und zugleich unendlich fern. Denn Sam ist ein Wolf und nur Grace sieht den Mensch in seinen Augen. Seit Jahren hat sie auf ihn gewartet. Nun ist es an ihr, ihn zu retten.

Die Geschichte von Sam und Grace hat Tausende Leser gefesselt und von der einen, der wahren Liebe träumen lassen. Lesen Sie hier, wie alles begann: Aus dieser Kurzgeschichte entstand Maggie Stiefvaters Bestseller-Trilogie Nach dem Sommer. Ruht das Licht. In deinen Augen.


Meine Meinung:


Vor dem Sommer ist ein wirklich sehr kurzer eShort. Aber ich will schon lange mal etwas von Maggie Stiefvater lesen und habe dann hiermit meinen Anfang gemacht.
 
Sie hat einen außergewöhnlicher Schreibst, an den man sich wohl erst gewöhnen muss, was mir auf den wenigen Seiten leider nicht gelingen konnte. Vor dem Sommer ist scheinbar eine Art Rückblick bzw. die Erzählung eines Ereignisses aus Sicht der Protagonistin. Dadurch wirkt der ganze Text sehr passiv.
 
Da ich die Trilogie, zu der dieses eShort gehört nicht kenne, konnte ich auch nicht so besonders viel damit anfangen. Trotzdem macht es Lust, die ganze Geschichte der Erzählerin kennen zu lernen und zu verstehen, was das alles jetzt zu bedeuten hat.


Leseempfehlung?


Auch hier gilt, dass der eShort mit Sicherheit eine nette Ergänzung für Fans der Trilogie ist. Als alleinstehende Geschichte war er zwar nicht schlecht, aber umgehauen hat es mich nicht. Hinzu kommt, dass es ein wirklich sehr kurzes Lesevergnügen ist - 10 Seiten für einen Euro... Da kann mich auch das Preis-Leistungsverhältnis nicht ganz überzeugen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, für deinen Kommentar. Ich freu mich über jede Rückmeldung.