Donnerstag, 12. November 2015

Kurzrezi: You & Me Band 1 - Zwei Leben mit dir von Any Cherubim

Tagchen,

das Buch hier hab ich schon länger mal gelesen... Und lag inzwischen ganz unten auf dem Stapel mit den ganzen Notizen, aus denen lesbare Rezis formuliert werden sollten...

Leider konnte es mich beim Lesen nicht ganz überzeugen.


LG,
Eure Insi

Vergebene Sterne: 2,5/5










(c) Any Cherubim/Book Rix

Kaufbar zum Beispiel bei:

Amazon (Print & .mobi-Format)

Seiten: 300

Preis: 2,99 € / 9,99 €







Der Klapptentext:


Er hat das Herz eines Heiligen, den Geist eines Philosophen und das Geschick des Teufels - Jake Bennet - alias Roger Roon.

Er stürzt meine Gefühle in ein Chaos, er erlaubt mir, so zu sein, wie es mir all die Jahre zuvor verboten war. Durch ihn habe ich die Chance, einmal das Abenteuer zu spüren - etwas Unvernünftiges zu tun. Dennoch werde ich Matt heiraten und in mein vorbestimmtes Leben eintreten, er gibt mir Halt - ihn liebe ich!

HERZZERREIßEND - VERFÜHRERISCH - GEHEIMNISVOLL


Meine Meinung;


Any Cherubim hat einen recht einfacher Schreibstil, der sprachlich nicht immer ganz ausgereift und etwas umständlich ist. Trotzdem lässt sich das Buch angenehm und recht flüssig lesen.

Das Verhalten von Protagonistin Hannah kann ich nicht immer nachvollziehen. Vor allem wie sie sich in Rogers Anwesenheit verhält finde ich seltsam. Und aus diesem Roger wurde ich zunächst auch nicht schlau. Außerdem handeln beide nicht konsistent.

Zum Beispiel heißt es, das Hannah Alkohol meidet, von 2 schlucken Sekt wird ihr warm... und am nächsten Tag trinkt sie ohne darüber nachzudenken ein paar Gläser Wein zum Essen. 
Oder zu Roger wird gesagt, dass er überaus pünktlich ist und es hasst, wenn er oder eine Verabredung zu spät kommt. Und am nächsten Tag lässt er Hannah 20 Minuten warten.  

Lisa mochte ich. Sie ist die typische beste Freundin, die auch mal sagt, was ihr an der Freundin grade nicht passt, das finde ich erfrischend und sympathisch. 

Die Story wirkt teilweise ein wenig konstruiert, so ist zum Beispiel Hannahs Entscheidung. mit Roger mitzugehen nicht ausreichend erklärt und nicht nachvollziehbar. Dazu kommen kleinere Logikfehler. So beschließen beide z.B. Fotos mit dem Handy zu machen und wollen eine halbe Seite später los, um eine Kamera kaufen. Was sie nicht natürlich dann nicht tun, und doch welche mit ihren beiden Handys machen. Die Fotos werden aber von einer Speicherkarte (-> Kamera) herunter entwickelt.

Die Fächer die Hannah unterrichtet ändern sich ebenfalls. Beim ersten Abendessen bei den Bennets ist es Geschichte und Sprachen. Sie erzählt auch noch, wie sie eine Geschichtsstunde gestaltet hat. Bei Grannys Geburtstag unterrichtet sie dann plötzlich Sprachen und Musik. 

Solche Logikfehler sind etwas, was ich gar nicht mag und wenn sie mir auffallen können sie mir ein Buch wirklich vermiesen.


Leseempfehlung?


Hmmm... Schwierig, Mein Fall war es eher nicht. Es ist eine angenehme Lektüre für zwischendurch. Wer sich an den angesprochenen kritischen Punkten nicht stört, kann durchaus Spaß mit dem Buch haben. Ich hatte mir einfach mehr erhofft.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, für deinen Kommentar. Ich freu mich über jede Rückmeldung.