Mittwoch, 25. Mai 2016

Sieben Verlags-Tage





Hallo ihr Lieben,

obwohl ich mich ja für zahlreiche Challenges eingetragen habe und entgegen aller Vorsätze war es ja in diesem Jahr ziemlich ruhig hier.

Gelesen habe ich aber trotzdem schon einige Bücher, vor allem auch für meine Challenges. Mein SuB ist natürlich gewachsen und meine WuLi irgendwie auch...

Da Ende Juni ja mit der ersten Challenge, nämlich der Sieben Verlag-Challenge, schon zu Ende geht, wird es also Zeit doch endlich mal wieder ein bisschen Schwung in die Bude zu bringen. Und damit auch, endlich mal die ganzen Rezis und Eindrücke der SV-Bücher die ich im Rahmen der Challenge gelesen habe auszuformulieren.

Die nächsten Tage stehen daher ganz im Zeichen des SiebenVerlags. Ich werde einige Rezis hier veröffentlichen, euch eine meiner Lieblingsreihen näher vorstellen und einen Überblick über andere Bücher aus dem Verlag geben, die ich schon länger gelesen habe oder noch lesen will.


Zum Auftakt möchte ich euch heute ein paar Infos über diesen kleinen Verlag geben, der einige tolle Bücher in seinem Programm hat.


Der SiebenVerlag beschreibt sich selbst als familiengeführter, unabhängiger Verlag. Gegründet wurde er bereits 2006 und der Schwerpunkt liegt heute auf Liebesromanen aller Art. Dazu zählen erotische Romane, Fantasyromane, Romantic Thrill, New Adult, klassische Liebesgeschichten und eben Kombinationen dieser Genre. Aber auch ein paar wenige Thriller wurden veröffentlicht sowie einige Sachbücher - auch Rund um das Thema Schreiben. Im eBook-Katalog des Verlages finden sich aktuell über 150 Titel.

"Im Lauf der Jahre wurde uns ein Gespür für gute Geschichten und neue Talente bescheinigt, durften wir doch schon die Debüts vieler großartiger Autorinnen und Autoren verlegen, die mittlerweile auch in Großverlagsprogrammen zu finden sind", heißt es außerdem auf der Website.
Um mal ein paar Namen zu nennen, die ihr vielleicht schonmal gehört habt: Jennifer Benkau,  Oliver Kern, Andrea Gunschera, Jane Christo, Hans Peter Roentgen

Die Cover sind bei den Fantasybüchern oft etwas verschnörkelt und haben daher einen gewissen Wiedererkennungswert. Passend zum Verlagsschwerpunkt sind oft Pärchen abgebildet, fast immer wird mit Fotos realer Personen gearbeitet. Die meisten Cover gefallen mir gut.

Falls ihr neugierig geworden seid, schaut doch einfach mal auf der Seite www.sieben-verlag.de vorbei und stöbert im Programm. Ich habe in den letzten Jahren schon einige tolle Bücher dort gelesen.


 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, für deinen Kommentar. Ich freu mich über jede Rückmeldung.