Donnerstag, 30. Juni 2016

Kurzrezi: Herzüber in die Kissen von Eliza Hill

Huhu!

Hier noch eine der ausstehenden Rezis zur SV-Challenge. :)

Vergebene Sterne: 4/5













(c) SiebenVerlag, www.sieben-verlag.de/

Kaufbar als eBook und Print
Seiten: 450

Preis: 6,99 € / 14,90 €





Klappentext:


Eigentlich hat Emma mit dem Rauchen aufgehört und eigentlich mag sie auch keine Agenten, egal ob sie nun ihren Rockstarvater betreuen oder Footballspieler zu ihren Klienten zählen. Aber all das war bevor sie Damon Roux kennengelernt hat. Der Mann lässt sie schon bald die Wände hochgehen und bringt ihre Gefühle mächtig durcheinander. Und wäre die Sache mit der Männerwelt nicht schon kompliziert genug, drängt sich ihre Vergangenheit Stück für Stück zurück in ihr Leben.


Meine Meinung:


Herz über in die Kissen von Eliza Hill ist locker geschrieben und bringt eine tolle Portion Humor mit. Der Schreibstil passt sehr gut zur Protagonistin Emma, die kaum ein Blatt vor den Mund nimmt. Beides sorgt für den ein oder anderen Schmunzler. Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen.

Emmas Geschichte ist abwechslungsreich erzählt, wobei die Liebesgeschichte fast schon eine untergeordnete Rolle hinter all den Ereignissen spielt, die sich in ihrem Leben gerade zutragen.

Sie selbst ist mir sehr sympathisch. Sie ist ein sehr direkter Mensch und sagt oft was sie denkt. Dadurch bekommt man einen guten Einblick in ihre Gefühle und Gedanken, ich konnte mich super in sie hineinversetzen.

Damon ist vielleicht manchmal ein bisschen zu sehr Klischee, super gutaussehend, super erfolgreich, Single mit tragischer Vergangenheit, der keine Frauen an sich heranlassen will. Trotzdem mochte ich auch seine Figur gerne.

Meine Lieblingsfigur war Brandon, ein Kommilitone zu dem Emma während dem Buch eine freundschaftliche Beziehung aufbaut.

Was mir am Buch bzw der Story gut gefallen hat war vor allem, dass es eben nicht nur um die Liebesgeschichte ging, die sich in angenehm nachvollziehbarem Tempo entwickelt. Vielmehr begleitet man beim Lesen Emma durch einen ziemlich turbulenten Abschnitt ihres Lebens. Da geht es auch um neue Freundschaften, die während dem Studium entstehen, um Studentenparties und die beste Freundin, um den ersten richtigen Nebenjob und ein bisschen ums Erwachsenwerden. Aber auch um die Familie und die damit verbundene Vergangenheit, die sie eigentlich gerne abschütteln will. Das macht die Geschichte in meinen Augen angenehm vielseitig und trotz 450 Seiten sehr kurzweilig.


Leseempfehlung?


Kurzum hat mich „Herzüber in die Kissen“ wirklich angenehm unterhalten und wer leichte, aber vielseitige Geschichten mag ist hier gut beraten. :)









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, für deinen Kommentar. Ich freu mich über jede Rückmeldung.